Dialog der Schrift: Offenes Buch

Symposium und Ausstellung

Bei dem Sym­po­si­um des Lehr­ge­biets Typo­gra­fie und Gestal­tung an der Muthe­si­us Kunst­hoch­schu­le steht die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Medi­um Schrift im Zen­trum. Alle zwei Jah­re lädt die Hoch­schu­le dazu inter­na­tio­na­le Gestal­ter, Künst­ler und Theo­re­ti­ker ein. Beglei­tet wird das Sym­po­si­um jeweils von einer Aus­stel­lung, in der aktu­el­le stu­den­ti­sche Arbei­ten aus dem Bereich der Typo­gra­fie gezeigt wer­den.

Der dies­jäh­ri­ge »Dia­log der Schrift« stand im Zei­chen des Buches. Vom 2. bis 4. Juni wur­den Vor­tra­gen­de aus ver­schie­de­nen Berei­chen ein­ge­la­den Vor­trä­ge zu dem The­ma »Offe­nes Buch« zu hal­ten: Del­phine Bedel, Bernd Kuchen­bei­ser, Antoi­ne Lef­eb­v­re, Oswald Egger, Mar­cus Coelen, Ulri­ke Stoltz und Bern­hard Cel­la.

Pla­ka­te: 59,4x80,6 cm;

geschlos­se­nes For­mat der Bro­schü­ren: 17,5x25 cm;

Foto­gra­fi­sche Doku­men­ta­ti­on: Manu­el Reitz;

Kon­zept, Orga­ni­sa­ti­on, Gestal­tung und Kura­ti­on zusam­men mit Jona Bähr, Talea Büscher, Charlotte Gosch und Nina Massow; 2016